Casa 700 – das holländische Haus in Mailand

Casa 700 - das holländische Haus in Mailand
Casa 700 – das holländische Haus in Mailand

Ja, dieses Haus, das Casa 770, steht mitten in Mailand und wird aufgrund des Erscheinungsbildes, das sehr an Häuser in den Niederlande erinnert, auch das „holländische Haus“ genannt.

Casa 700 – das holländische Haus in Mailand

Kuriose Geschichte

Die Geschichte des Casa 770 ist etwas kurios und hierfür muss ich etwas ausholen: 1940 kaufte die jüdische Familie Lubavitcher für den Rabbi Yoseph Yitzchak Schneerson, der aus Europa gekommen war, um der Verfolgung durch die Nazis zu entkommen, am 770 Eastern Parkway in Brooklyn ein Haus im gotischen Stil.

Im Laufe der Zeit wurden das Haus und die Synagoge des Rabbiners zu einem Wahrzeichen für die chassidische jüdische Gemeinde. Es wurde zu einem Symbol des Engagements und zu einem wichtigen Ort der Begegnung.

Das Haus war so erfolgreich und zog so viele Anhänger an, dass die Familie Lubavitcher in den folgenden Jahren weitere dieser Häuser in verschiedenen Städten der Welt errichten ließ. 16 dieser Häuser sind noch erhalten: So etwa in Montreal, Melbourne, Sao Paulo, Santiago de Chile und eben in Mailand. In Mailand steht das einzige Casa 700 in Europa. Das Mailänder Haus wurde in den 1990er Jahren renoviert und enthält im Inneren einen schönen Garten.

Typisches Erscheinungsbild

Alle diese Häuser sind an ihrem typischen äußeren Erscheinungsbild zu erkennen: dreistöckig, drei rote Backsteintürme mit Spitzdach, der zentrale Eingang mit einem kleinen überdachten Balkon, das Zierband aus Marmor am Fuß der ersten Fensterreihe.

Heutzutage beherbergt das holländische Haus eine Bibliothek sowie Veranstaltungs- und Büroräume. Falls du es dir ansehen möchtest, das Casa 770 befindet sich zentrumsnah in der Via Carlo Poerio, 35 in Mailand.

Reader Interactions

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.