Selbst gemachte Ravioli mit einer Mozzarella-Zimt-Füllung

Selbst gemachte Ravioli mit einer Mozzarella-Zimt-Füllung

Seit ich vor Jahren Weihnachten in einer italienischen Familie verbracht habe und damals als erster Gang Ravioli auf den Tisch kamen, gibt es auch bei mir in der Adventszeit oder an Weihnachten Ravioli. Aber nicht irgendwelche Ravioli, sondern selbst gemachte Weihnachtsravioli, die mit Mozzarella und Zimt gefüllt sind. Hört sich vielleicht im erst Moment etwas eigenartig an. Die Zimtnote verträgt sich allerdings ganz fantastisch mit dem Mozzarella und auch mit und in der Tomatensoße. Ja, zu Weihnachten gebe ich auch Zimt in die Tomatensoße.

Ravioli sind übrigens ein typisches Gericht, das in Italien an Weihnachten gegessen wird.

Selbst gemachte Ravioli mit einer Mozzarella-Zimt-Füllung

Zutaten für 4 Personen

für den Nudelteig

300 g Dinkelmehl (630)
50 g Dinkelvollkornmehl
50 g Maisgries (fein gemahlen)
4 Eier
Circa 100 ml Wasser
2 Eßl. Olivenöl
Etwas Salz

für die Füllung

3 Kugeln Mozzarella
2 Teel. Zimt
2 Teel. Agavendicksaft (alternativ Zucker)
1 Ei

Selbst gemachte Ravioli mit einer Mozzarella-Zimt-Füllung
Zubereitung

Nudelteig

Dinkel(vollkorn)mehl sowie Maismehl in eine Schüssel geben und vermischen. In die Mitte eine Kuhle drücken. Eier, Salz und Olivenöl hineingeben und zu einem Teig verkneten. Nach und nach so viel Wasser unterkneten bis eine fluffige homogene Masse entsteht. Den Pastateig anschließend an einem kühlen Ort etwa 30 Minuten ruhen lassen.

Vorbereitung der Füllung

In der Zwischenzeit die Füllung zubereiten. Hierfür die Mozzarella-Kugeln klein schneiden und gut abtropfen lassen. Danach mit dem Agavendicksaft, Zimt sowie dem verquirlten Ei vermischen.

Herstellung Weihnachtsravioli

Ein Backbrett bzw. die Arbeitsfläche bemehlen. Den Nudelteig halbieren. Die eine Hälfte kühl stellen und die andere zu einem großen, dünnen Rechteck ausrollen.

Auf die eine Hälfte des Teiges walnussgroße Portionen der Mozzarella-Zimt-Füllung legen. Die Zwischenräume mit Wasser benetzten und danach die andere Hälfte des Teigs darüber klappen. Die Zwischenräume andrücken, und anschließend die Ravioli mit einem Teigrädchen schneiden.

Mit der zweiten Teighälfte ebenso verfahren. Die fertigen Ravioli auf eine gut gemehlte Fläche legen.

Einen großen Topf mit Wasser füllen und zum Kochen bringen. Ausreichend Salz ins Wasser geben und die Ravioli circa 8 Minuten in dem leicht köchelnden Salzwasser garen.

Dazu passt eine Tomatensoße. Für die Weihnachtsravioli gebe ich zusätzlich Zimt an die Soße. Sollte etwas von der Mozzarella-Zimt-Füllung übrigbleiben, kannst du sie getrost in die Tomatensoße geben.

Buon appetito!

Reader Interactions

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.