Pesto alla genovese – Das Original mit Kartoffeln und Bohnen

Pesto alla Genovese

Rezepte für pesto alla genovese gibt es zuhauf. Da erzähle ich euch die Soße betreffend nichts Neues, wenn ich sage, dass in die Soße Basilikumblätter, Knoblauchzehe(n), grobes Salz, (geröstete) Pinienkerne, Olivenöl sowie geriebener Pecorino und Parmigiano gehören.

La salsa

Was allerdings in kaum einem Rezept steht, ist, dass Genuesen ins Nudelwasser in Stücke geschnittene Kartoffeln und Brechbohnen geben. Ich nehme eine kleine Kartoffel und ein paar Brechbohnen pro Person.

Nudeln (Trofie, Trenette, Fettucine oder Tagliatelle), Kartoffeln und Brechbohnen werden dann mit dem Pesto vermischt. Ich gebe dem Pesto noch etwas Nudelwasser hinzu, damit er etwas sämiger wird.

Den Tipp mit den Bohnen und den Kartoffeln hat mir Marco, ein waschechter Genuese verraten, als ich in seinen Kochtopf guckte. Das gibt der Pasta noch mal einen ganz besonderen Kick. 😉

A tavola

Zur Nachahmung empfohlen, schmeckt großartig. Buon appetito!

Reader Interactions

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.