Fuorisalone: Kunst und Design

fuorisalone

Wer derzeit in Mailand unterwegs ist, kommt an ihr nicht vorbei: Der Milano Design Week. Sie besteht aus der Messe „Salone del Mobile“ und dem „Fuorisalone“ – Veranstaltungen, die übers gesamten Stadtgebiet verteilt stattfinden.

Rote Wimpelketten mit der Aufschrift „Brera Design District“ flattern im Wind. Das Sprachengewirr ist internationaler. Die Stadt ist merklich voller. Vor einzelnen Gebäuden stehen Schilder, die darauf hinweisen, dass hier eine Ausstellung, eine Installation, Designobjekte oder ähnliches zu sehen sind. An diversen Plätzen gibt es Kunstinstallationen und der Torre Velasca leuchtet ab 21 Uhr blau.

Ich bin mit einer Freundin unterwegs. Ohne konkretes Ziel vor Augen schlendern wir durch den Brera Design District. Wir lassen uns treiben und beschließen spontan, was wir uns ansehen oder auch nicht. Wir sehen Möbel- und Dekostoffe edler Designer, haben unseren Spaß an Klanginstallationen – einfach weil wir uns aktiv beteiligen dürfen. Als wir wunderschöne Holzschaukeln und Wippen eines japanischen Designers sehen, müssen wir sie einfach ausprobieren. Es schaukelt sich sehr gut. 🙂 Wir sehen Designobjekte und lernen etwas über Samtstoffe, die aus ausrangierten PET-Flaschen hergestellt werden.

Fuorisalone ist für jeden frei zugänglich und erstreckt sich über viele Stadtteile: Tortona District, Lambrate Design District oder Ventura Centrale …

Ähnlich wie bei der Biennale di Venezia mieten sich die Firmen in teils sehr coole Locations ein, die sonst nicht zu besichtigen sind. Wir waren in idyllischen Gärten, Innenhöfen, Kreuzgängen und im Piccolo Teatro. 

Reader Interactions

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.