Vorspeise aus Cantaloupe-Melone mit Radieschen

Vorspeise aus Cantaloupe-Melone mit Radieschen
Vorspeise aus Cantaloupe-Melone mit Radieschen

Bevor der Herbst Einzug hält, hab ich noch eine leckere (spät-)sommerliche Vorspeise, die schnell zubereitet ist, superlecker schmeckt und auch zum Aperitivf gereicht werden kann: Eine Vorspeise aus Cantaloupe-Melone mit Radieschen.

Die italienische Kombination aus Melone und Parmaschinken dürfte weitläufig bekannt sein. Sie findet man auf vielen Speisekarten als antipasto – Vorspeise. Aber Melone und Radieschen,  geht das überhaupt? Ja, das geht und ist sogar sehr lecker. Die Süße der Melone kombiniert mit der leichten Schärfe der Radieschen harmonieren sehr gut.

Zutaten

1 Cantaloupe-Melone (alternativ Zucker- oder Galiamelone)

1 Bund Radieschen

Etwa 1/2 Teel. Salz

Zubereitung

Die Radieschen vom Grün befreien, waschen und in schmale Scheiben schneiden. Anschließend in eine Schüssel geben, mit dem Salz vermischen und ziehen lassen. In der Zwischenzeit die Melone halbieren, Kerne mit einem Esslöffel entfernen und dann in gleichmäßig breite Spalten schneiden. Bei jedem Spalt die Schale dünn vom Fruchtfleisch lösen. 

Die Spalten auf einem Teller anrichten und die Radieschen darüber geben. Wer mag, kann dazu Brot reichen und ein Glas Prosecco.

Prosecco und Melone mit gesalzenen Radieschenscheiben
Schnelle gemacht, die Vorspeise aus Cantaloupe-Melone mit gesalzenen Radieschenscheiben

Aperitivo-Variante

Verschiedene Häppchen (Stuzzicchini) zum Aperitivo
Außer Melone mit Rettich gab es bei diesem aperitivo-Nachmittag noch Auberginenbällchen (links) und Feigenspalten mit Parmaschinken und Parmesanspänen (rechts)

Die Radieschen-Melone-Kombination eignet sich auch ganz wunderbar als stuzzichini – Häppchen zum Aperitif. Wenn ich sie als Häppchen für meine aperitivo-Nachmittage mache, verwende ich allerdings anstelle der Radieschen einen Rettich, denn ich vorher als „Ziehharmonika” schneide (einmal der Länge nach schräg und von der anderen Seite gerade einschneiden). Danach gut salzen, etwas ziehen lassen und in kleine Stücke schneiden. Die Melonenspalten schneide ich in Würfel. Je ein Stückchen Rettich mit einem Spießchen auf die Melonenwürfel stecken und auf einem Teller anrichten.

Mir ist übrigens nicht bekannt, dass es diese Vorspeise aus (Cantaloupe-)Melone mit Radieschen auch in Italien gibt. Aber was nicht ist, kann ja noch werden.

Weitere italienische Rezepte findest du in der Kategorie „Italienische Küche

Reader Interactions

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.