About

Pasticcio - Notizen aus und über Italien

Mein Name ist Ulrike Schmid und ich bin hauptberuflich in der Kommunikation tätig. Bevor ich zur Kommunikation kam, habe ich knapp zwei Jahre in Mailand gelebt und war dort unter anderem als Damenschneiderin in einer Haute-Couture-Schneiderei für den Designer Yves Saint-Laurent tätig. Mein Arbeitsplatz befand sich inmitten der Stadt im quadrilatero della modaAus dieser Zeit stammt auch meine Italien- (und Mailand-)affinität. Mailand ist zu meiner zweiten Heimat geworden und kommt deshalb auch sehr häufig in diesem Blog vor. Mindestens einmal im Jahr zieht es mich in die Hauptstadt der Lombardei.

Auf pasticcio schreibe ich seit 2019, davor habe ich von 2008 an auf Kultur 2.0 und später auch auf Orchestrasfan gebloggt. Beide Blogs existieren nicht mehr, doch einige Artikel fanden Eingang in dieses Blog (v. a. die Interviews, die ich mit Museumsdirektorinnen und -direktoren geführt habe).

About Pasticcio - Notizen aus und über Italien

Pasticcio Notizen aus und über Italien

Der Name ist Programm. Pasticcio bedeutet Mischmasch oder Potpourri. Auch mein Blog ist eine Art Potpourri. Ich beschreibe Land und Leute, die kleinen Besonderheiten, die für mich Italien ausmachen. Meine sprachliche Kompetenz, die ich mir durch meine Mailand- und Studienaufenthalte und Urlaube erworben habe, ermöglichen es mir auch außergewöhnliche Themen zu behandeln, die abseits der Reiseberichterstattung liegen. 

Dies sind: Interviews mit Korrespondenten, Journalistinnen, Künstlern und Künstlerinnen. Ich stelle Weingüter vor, Ausstellungen, Podcasts und Bräuche, Filme und Bücher kurz alles, was mich bewegt. Da ich gerne koche, stelle ich auch Rezepte vor von Gerichten, die mir besonders gut schmecken. Ab und an finden auch Reiseziele Eingang in dieses Blog.

Vorstellung in anderen Medien

Enit: Blogger*innen entdecken Italien,  Ulrike in Mailand